Testament und Erbschaft
Information zum Testament und zur Erbschaft
Vielen Menschen ist es unangenehm, zu Lebzeiten über die Verteilung des Erbes nachzudenken. Wird dies nicht handschriftlich oder notariell festgehalten, dann tritt automatisch die gesetzliche Erbfolge in Kraft (§§1924 ff. BGB). Die gesetzliche Erbfolge regelt, Verwandtschaft vorausgesetzt, wer im Trauerfall Erbe ist. Das Testament – jederzeit erweiter- oder widerrufbar – ist an festgelegte Formen geknüpft, um rechtswirksam zu sein. So muss es entweder unter Angabe von Ort und Datum handschriftlich geschrieben und unterschrieben sein oder als öffentliches Testament beim Notar erstellt werden. Man kann frei bestimmen wer, was und unter welchen Bedingungen einen Teil des Erbes erhält. Abweichend von der gesetzlichen Erbfolge können Sie: Einen oder mehrere Erben einsetzten Jemanden vom Erbe ausschließen (ggf. besteht jedoch Pflichtteilanspruch) Eine gemeinnützige Organisation einsetzen Ersatz-, Vor- oder Nacherben einsetzen Im Allgemeinen genügt bei geringem Vermögen wie Hausrat oder Sparguthaben ein eigenhändig geschriebenes Testament. Bei einem größeren Nachlass, Firmen oder Immobilien ist ein notarielles Testament zu empfehlen.
Inh. Hans-Jürgen Pech, Warthaer Weg 5, 02999 Lohsa OT Koblenz      Telefon 035726 / 50230            
BESTATTUNGSHAUS BONITZ / PECH
Jederzeit erreichbar 035726 / 50230 
Testament & Erbschaft   Briefsiegel
Testament und Erbschaft
Information zum Testament und zur Erbschaft
Vielen Menschen ist es unangenehm, zu Lebzeiten über die Verteilung des Erbes nachzudenken. Wird dies nicht handschriftlich oder notariell festgehalten, dann tritt automatisch die gesetzliche Erbfolge in Kraft (§§1924 ff. BGB). Die gesetzliche Erbfolge regelt, Verwandtschaft vorausgesetzt, wer im Trauerfall Erbe ist. Das Testament – jederzeit erweiter- oder widerrufbar – ist an festgelegte Formen geknüpft, um rechtswirksam zu sein. So muss es entweder unter Angabe von Ort und Datum handschriftlich geschrieben und unterschrieben sein oder als öffentliches Testament beim Notar erstellt werden. Man kann frei bestimmen wer, was und unter welchen Bedingungen einen Teil des Erbes erhält. Abweichend von der gesetzlichen Erbfolge können Sie: Einen oder mehrere Erben einsetzten Jemanden vom Erbe ausschließen (ggf. besteht jedoch Pflichtteilanspruch) Eine gemeinnützige Organisation einsetzen Ersatz-, Vor- oder Nacherben einsetzen Im Allgemeinen genügt bei geringem Vermögen wie Hausrat oder Sparguthaben ein eigenhändig geschriebenes Testament. Bei einem größeren Nachlass, Firmen oder Immobilien ist ein notarielles Testament zu empfehlen.
Inh. Hans-Jürgen Pech, Warthaer Weg 5, 02999 Lohsa OT Koblenz      Telefon 035726 / 50230            
BESTATTUNGSHAUS BONITZ / PECH
Jederzeit erreichbar 035726 / 50230 
Testament & Erbschaft   Briefsiegel