Kleiner Knigge und Bestattungsfragen
Der Weg zur Bestattungsfeier. Für Angehörige ist es meist eine große Hilfe, in der Gemeinschaft mit anderen Trauergästen, Abschied zu nehmen - sie fühlen sich nicht so allein. Die Teilnahme an der Beerdigung ist die letzte Ehrerweisung für den Verstorbenen. Die Trauergäste sollten ca. 15-20 Minuten vor der Trauerfeier erscheinen. Das Handy ist selbstverständlich ausgeschaltet, das Rauchen eingestellt und der Kaugummi aus dem Mund. Die Trauerfeier. Mitgebrachte Blumen, Kränze oder Gestecke sollten von Papier befreit werden. Die Floristik kann entweder den Mitarbeitern unseres Bestattungshauses oder des Friedhofes übergeben oder selbst vor dem Sarg / der Urne abgelegt werden. Es ist möglich, schon vor Beginn der Trauerfeier die Angehörigen zu begrüßen und zu kondolieren. Der Sitz- / Stehplatz wird in der Regel selbst nach der Nähe zum Verstorbenen gewählt. Taktgefühl gebietet die richtige Distanz zu wahren. Nicht zu nah und nicht zu weit weg. Zu Beginn und während der Trauerfeier (sie dauert in der Regel 30-40 Minuten) sollte keine Unterhaltung mehr gepflegt werden. Sind Fotos während der Trauerfeier angebracht? Eine Trauerfeier ist immer ein emotionales Ereignis und viele Geschehnisse werden nur unbewusst wahrgenommen. Daher können Fotos vom Sarg und vom späteren Grab helfen, die Würde des Augenblickes zu erhalten. Fotoaufnahmen während einer Trauerfeier wirken jedoch auf Angehörige und Trauergäste oft störend und sollten somit auf die Zeit davor begrenzt sein. Wir nehmen Ihnen dies gern ab und Sie erhalten die Fotos später in würdevoller Weise. In jedem Falle ist eine Absprache mit den Angehörigen ratsam, handelt es sich doch um einen sehr persönlichen Augenblick.
Weiter - Teil 3 Weiter - Teil 3
Inh. Hans-Jürgen Pech, Warthaer Weg 5, 02999 Lohsa OT Koblenz      Telefon 035726 / 50230            
BESTATTUNGSHAUS BONITZ / PECH
Jederzeit erreichbar 035726 / 50230 
Kleiner Knigge und Bestattungsfragen
Der Weg zur Bestattungsfeier. Für Angehörige ist es meist eine große Hilfe, in der Gemeinschaft mit anderen Trauergästen, Abschied zu nehmen - sie fühlen sich nicht so allein. Die Teilnahme an der Beerdigung ist die letzte Ehrerweisung für den Verstorbenen. Die Trauergäste sollten ca. 15-20 Minuten vor der Trauerfeier erscheinen. Das Handy ist selbstverständlich ausgeschaltet, das Rauchen eingestellt und der Kaugummi aus dem Mund. Die Trauerfeier. Mitgebrachte Blumen, Kränze oder Gestecke sollten von Papier befreit werden. Die Floristik kann entweder den Mitarbeitern unseres Bestattungshauses oder des Friedhofes übergeben oder selbst vor dem Sarg / der Urne abgelegt werden. Es ist möglich, schon vor Beginn der Trauerfeier die Angehörigen zu begrüßen und zu kondolieren. Der Sitz- / Stehplatz wird in der Regel selbst nach der Nähe zum Verstorbenen gewählt. Taktgefühl gebietet die richtige Distanz zu wahren. Nicht zu nah und nicht zu weit weg. Zu Beginn und während der Trauerfeier (sie dauert in der Regel 30-40 Minuten) sollte keine Unterhaltung mehr gepflegt werden. Sind Fotos während der Trauerfeier angebracht? Eine Trauerfeier ist immer ein emotionales Ereignis und viele Geschehnisse werden nur unbewusst wahrgenommen. Daher können Fotos vom Sarg und vom späteren Grab helfen, die Würde des Augenblickes zu erhalten. Fotoaufnahmen während einer Trauerfeier wirken jedoch auf Angehörige und Trauergäste oft störend und sollten somit auf die Zeit davor begrenzt sein. Wir nehmen Ihnen dies gern ab und Sie erhalten die Fotos später in würdevoller Weise. In jedem Falle ist eine Absprache mit den Angehörigen ratsam, handelt es sich doch um einen sehr persönlichen Augenblick.
Weiter - Teil 3 Weiter - Teil 3
Inh. Hans-Jürgen Pech, Warthaer Weg 5, 02999 Lohsa OT Koblenz      Telefon 035726 / 50230            
BESTATTUNGSHAUS BONITZ / PECH
Jederzeit erreichbar 035726 / 50230